30. Dezember 2012

Gutes Neues Jahr

All unseren Kunden, Kollegen und Freunden wünschen wir
ein wundervolles und erfolgreiches neues Jahr.

6. Dezember 2012

Rick Future, Premiere von „Schattenhelix“


Heute Abend um 21:00 Uhr findet auf Hoerspielprojekt-Radio die Online-Hör-Premiere für „Die Schattenhelix“ statt. Es ist die 18. Episode und das mit Spannung erwartete Finale der dritten Staffel von Rick Future, der kostenlosen SciFi-Hörspielsaga um den gleichnamigen Glücksritter. Die Abenteuer stammen von Autor und Erfinder Sven Matthias und dem Co-Autoren Dane Rahlmeyer, für dessen Geschichten wir bereits einige Cover illustrierten. Bereits ab 20:30 Uhr wird es auch einen begleitenden Livechat geben, wo ihr euch mit anderen Hörern, den geistigen Vätern der Serie und mir, Colin Winkler, als neuem Illustrator für Rick Future, austauschen könnt. Ich freue mich darauf, euch dort zu treffen.

Neben dem Cover der neuen Episode haben wir auch die vier Hauptcharaktere der Space Opera einem Re-Design unterzogen. Demnächst werden wir hierzu auch ein Making-of posten.


Für das nächste Jahr sind übrigens eine zweite, überarbeitete Edition der Serie und auch Rick Future Romane geplant.

2. November 2012

Vanessa kehrt zurück

1982 startete die Grusel-Comicserie Vanessa - Die Freundlin der Geister. In über 280 Heften wurde die Geschichte der jungen Vanessa Bunburry erzählt, die mit ihren Eltern auf Schloss Westwood Manor in der englischen Grafschaft Essex lebt. Vanessa hat die Gabe, Geister sehen und mit ihnen sprechen zu können, und gemeinsam mit ihrem Geisterfreund Harold erleben sie schaurige Abenteuer im Diesseits und der Geisterwelt.

Ende der 80er folgten eine Reihe Taschenbücher und eine zwölfteilige Hörspielserie. Vor allem unter Hörspielfans erfreuen sich Vanessas Abenteuer heute noch großer Beliebtheit. Nun, 20 Jahre nach ihrem letztem letzten Auftritt möchte Steffen Seyffer von audioromane.de Vanessas Hörspiel-Abenteuer auf CD neu veröffentlichen.

Für dieses Projekt werden die originalen Studio-Masterbänder digitalisiert und klanglich optimiert. Das Logo wurde von uns in Anlehnung an das Original neu entworfen und auch neue Cover-Illustrationen erhält die Neuauflage von uns. Es ist geplant, die originalen Covergestaltungen in Form eines Wendecovers beizulegen.

Neue Cover-Illustration der ersten Folge: Das Schloss der günen Ungeheuer

Unterstütze das Projekt
Die erfolgreiche Wiederveröffentlichung der kompletten Serie ist auf Eure Unterstützung und Vorfinanzierung angewiesen. Auf shop@audioromane.de könnt Ihr die erste Folge oder gleich die komplette Serie vorbestellen. Jede Bestellung hilft und bei genügend Vorbestellungen kann die zwölfteilige Vanessa-Hörspielserie produziert werden.

Wir freuen uns sehr darauf und danken Euch in Steffens Namen herzlich.

8. Oktober 2012

Cover für Ödland

Der Berliner Autor und Filmemacher Christoph Zachariae arbeitet derzeit an seiner neuen Romanreihe Ödland. Das erste Buch mit dem Titel "Der Keller" ist seit dem 6. Oktober online erhältlich und bekam von uns ein aufwendiges Cover-Artwork.




Christoph Zachariaes dystopische Zukunftsvision stellte uns vor einige Herausforderungen. Die Cover-Illustration sollte plastisch und fotorealistisch wirken, um dem Leser den Eindruck eines glaubwürdigen Settings zu vermitteln, ohne die Charakteristika einer Malerei zu verlieren. Da sich die fertige Arbeit sowohl für den digitalen Buchdeckel als auch für Poster im DIN A1 Format eignen soll, muss sie außerdem mit einer entsprechenden Auflösung und einem sehr hohen Detailgrad aufwarten.


Nachdem wir ein grobes Konzept für das Cover mit dem Autoren erarbeitet hatten, wurde ein Model engagiert, das der Protagonistin Mega entsprach und ein Sturmgewehr im Requisitenshop ausgeliehen. Das anschließende Fotoshooting sorgte für passendes Referenzmaterial.

Die Fotografien dienten uns zum einen als Vorlage für Details und Einzelheiten im späteren Bild und zum anderen boten sie uns die Möglichkeit mit verschiedenen Posen, Perspektiven und Lichtverhältnissen in Echtzeit zu experimentieren. Anhand einer Reihe monochromer Entwürfe legten wir dann die endgültige Komposition der Illustration fest.


Die erste plastische Ausarbeitung und die Definition von Licht und Schatten legten wir anfangs nur in schwarzweiß an. Nachdem wir eine Farbstimmung für die Szene festgelegt hatten, colorierten wir das bereits Gemalte nach. Anschließend verfeinerten und erweiterten wir die Illustration, indem wir immer mehr Objekte platzierten und diese nach und nach mit Details und Strukturen versahen.

In diesem Stadium wurden immer noch Bildelemente geändert, ergänzt und teils wieder verworfen. So drehten wir den Kopf des Mädchens, die sich mehr dem Horizont und der Straße zuwenden sollte. Auch die Besiedlung im Hintergrund, der wolkenverhangene Himmel und die Asche, die in staubigen Schwaden durchs Ödland zieht, durchliefen mehrere Anpassungen.


Ältere Version der Protagonistin Mega.

Fast drei Monate vergingen vom ersten Konzept bis zum fertigen Cover. Die Illustration wurde als reines Digital Artwork konzipiert und vom ersten Strich an in CS6 Photoshop mit einem Wacom Intuos 4 Grafiktablett erstellt. Sie misst 10500 Pixel auf 9000 Pixel und zählt über 150 Ebenen.

Fertige Cover-Illustration

Detail-Ausschnitt, Boden- und Steinstruktur

Detail-Ausschnitt, Autowracks und Vegetation

Detail-Ausschnitt, Straße und Ruinen in der Ferne

Detail-Ausschnitt, das Mädchen Mega

Detail-Ausschnitt, Hand und Sturmgewehr AK47

10. Mai 2012

Projekt "VAYU"

 Seit wenigen Wochen sind wir Teil des CGI-Animationsfilm-Projekts "VAYU". Es ist das zweite Projekt von Joda Film und das Drehbuch entstammt der Feder von Dane Rahlmayer. Colin Winkler von MOMMONO wurde für die künstlerische Leitung und die Konzeptzeichnungen angeworben.

"VAYU" wird ein SciFi-Kurzfilm mit Steampunk Elementen. Er spielt auf einer Welt, auf der es kein Festland gibt, nur endlose Meere aus Wolken und behandelt das Abenteuer der Crew des Luft-Trawlers "Ea".
“Irgendwo am anderen Ende des Universums: Magere Zeiten sind für die Mannschaft des fliegenden Trawlers Ea angebrochen. Seit Wochen durchstreifen sie mit leeren Netzen das Wolkenmeer. Doch gerade als sie glauben, der Hunger wäre ihr größtes Problem, begegnet ihnen das gefährlichste Raubtier von allen: Ein Drachenwal…“

Die Crew des fliegenden Schiffes setzt sich aus drei bizarren Kreaturen zusammen. Der Captain der Mannschaft gleicht einem Walross in humanoider Form. Er verkörpert den klassischen Seebären-Typus. Seine Kleidung ist, wie die der gesamten Crew, dem 19. Jahundert nachempfunden.
Das ständige Stehen an Deck hat zahlreiche Rankenfüßer (Luftpocken) animiert, sich auf dem Mantel des Captains niederzulassen. Die meisten Pocken sind verlassen. Nur in einer wohnt noch einer der kleinen Kerle. Der Luftkrebs nimmt in der Geschichte die Position eines "tierischen Begleiters" ein. Er besitzt viel Potential für witzige Sequenzen und verleiht dem Captain, in der Kombination mit ihm, einen charmanten Charakterzug.


Der Harpunier ist ein reptilisches Wesen, hochgewachsen und mit scharfen Augen. Die Tätowierungen sollen an die Stammeszeichen der ozianischen Völker erinnern und sind eine kleine Hommage an den Harpunier "Queequeg" aus dem original Moby-Dick-Roman von Herman Melville.

Der Steuermann ist ein gallertartiges Wesen in einer Art Taucheranzug. Dieser ist den alten Tauchgerätschaften nachempfunden, wie sie der deutsche Erfinder Karl Heinrich Klingert gebaut oder sie in den Romanen von Jules Verne beschrieben werden. Der Steuermann selbst hat zwei Köpfe, einen kleinen, in dessen Mitte sich sein Mund befindet und einen größeren mit zwei riesigen Augen.
Im ersten Konzept hatte die Figur  noch vier Arme. Diese hat er dann aber im Laufe der Konzept- und Designphase verloren.


Das fliegende Schiff "Ea" war eine echte Herausvorderung. Von einigen, vom Autor gewünschten Details abgesehen, hatten wir sehr viel Spielraum beim Design des Schiffes. Es sollte in gewisser Weise die Gesamtstilrichtung der Geschichte und des VAYU-Universums repräsentieren.

Am Ende wurde es ein Schiff mit metallernem Rumpf. Das Design enthält Formen heutiger Trawler und traditionell gebauter, chinesischer Dschunken. Die "Ea" ist 27,8 m lang, solarbetrieben, und verfügt über große Schaufelräder, die sie durch die Gasschichten des Planeten vorwärtsschieben.

Das vermutlich größte Highlight (im warsten Sinne des Wortes) von VAYU ist der Drachenwal. Er ist stolze 225 m lang und soll trotz seine außerirdischen Herkunft noch als Wal zu erkennen sein. Neben den Walen selbst, standen viele skurrile Kreaturen unserer Tiefsee und einige Vertreter der Shrimps Pate beim Design des Drachenwals.


Wir sind schon sehr gespannt auf die esten 3D-Umsetzungen und halten euch auf dem Laufenden.

3. April 2012

Narbenhaut - animierter Kurzfilm

Wie bereits angekündigt gibt es nun die ersten 11 Minuten des Fantasy-Hörspiels "Narbenhaut" von Dane Rahlmeyer als illustrierte Hörprobe.

Wir wünschen euch gute Unterhaltung!


12. März 2012

Release von Narbenhaut

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse wird am 16. März das Fantasy-Hörspiel
Narbenhaut - Ein Instrument der Furcht von Autor Dane Rahlmeyer veröffentlicht.


“Die Grauen Herrscher sind vergangen, der Kriegerprophet ist tot, sein Imperium zerbrochen. Und jedes der Neun Reiche strebt danach, seine Nachfolge anzutreten.
In dieser unruhigen Zeit lebt die Kopfgeldjägerin Sia, ihr junges Gesicht von alten Wunden gezeichnet, ihre Vergangenheit in Schatten gehüllt. Unter einem Namen wird sie überall gleichermaßen gehasst wie gefürchtet:
Narbenhaut.
Dies sind die Chroniken ihrer Abenteuer.
Ein Mörder geht um in den Schatten von Kar-Dara, der Stadt aus Licht und Dornen. Sia nimmt seine Verfolgung auf, doch ihr Gegner scheint kein Mensch mehr zu sein. Denn er besitzt die Gabe, seine Opfer allein durch ihre Furcht zu töten.”

Das Hörspiel wurde von innovative fiction produziert und wartet mit einem atmosphärisch dichten Soundtrack von Dennis Schuster auf. Neben dem von uns illustrierten Cover liegen der CD noch die ersten 10 Minuten als Comic (Zeichner: Colin Winkler von mommono) bei.

Preview, Seite 1



Demnächst gibt es die ersten 10 Minuten auch in einem animierten Kurzfilm als Download. Um euch auf Dane Rahlmeyers orientalische Fantasy einzustimmen folgt nun der Release-Trailer des Hörspiels.